Demo

Willkommen auf unserer Homepage!

Wir freuen uns, dass Sie auf unserer Homepage gelandet sind. Hier finden Sie Wissenswertes, hoffentlich Interessantes und viele aktuelle Informationen über uns.
Beim Stöbern und Entdecken wünschen wir Ihnen viel Spaß und wir hoffen, dass Sie schnell finden, was Sie suchen.
Drei häufig gesuchte Bereiche haben wir gleich hier unten verlinkt...

leuchtturm 200px

Unser Leitbild

Wir am Montfort-Gymnasium Tettnang verstehen uns als...

weiterlesen
uhr 200px

Termine

Unseren Kalender ("in groß") finden sie direkt über folgenden Knopf:

Kalender
himbeere 200px

Mittagessen

Die Bezahlung des Essens wird über mensamax.de abgewickelt.

Speisepläne
  • Startseite

¡FELIZ NAVIDAD Y PRÓSPERO AÑO NUEVO!

Die Spanischgruppe der 8b befasste sich diese Woche mit den Traditionen rund um Weihnachten und Neujahr. Dabei konnten wir feststellen, dass es Unterschiede gibt: Weihnachten wird in Spanien wie in Deutschland mit der Familie gefeiert, jedoch findet die Bescherung erst am 6. Januar statt. Traditionell gibt es an diesem Tag auch einen „Roscón de Reyes“. Johanna hatte sich bereit erklärt, den besonderen Kuchen zu backen und er war total lecker! Danke! Eine Besonderheit beim „Roscón de Reyes“ ist, dass eine Figur eingebacken wurde. Wir hatten beschlossen, dass der glückliche Finder der Figur das nächste Mal einen Kuchen backen darf.

feliz 2019 01

feliz 2019 02
Derjenige, der Aprilscherze mag, wird sich auf den 28. Dezember freuen, da an diesem Tag der „Día de los Inocentes“ stattfindet. Das Jahr endet mit 12 Glockenschlägen und 12 Trauben, die parallel gegessen werden müssen. Wer dies nicht schafft, so lautet die Legende, habe Pech im kommenden Jahr.

Ein schönes und gesegnetes Fest und alles Gute für 2020 wünscht allen die Spanisch-Klasse 8b.

Drucken

Buch macht Schule

Schule macht Buch

Schüler schreiben ihr eigenes Buch – einzigartig!

buch macht schule logo

Zum laufenden Projekt sehen Sie hier einen Beitrag von regioTV (ein Klick ins Bild startet das Video):

Haben Sie schon einmal ein mit anderen zusammen ein Buch geschrieben? Nein?

Genau dieser Herausforderung stellen sich gerade 16 SchülerInnen (Klasse 7 bis Kursstufe 1). Sie schreiben gemeinsam an einem spannenden Roman, dessen Schauplatz das historische Tettnang ist. Der Roman wird vom Verlag Edition Schröck-Schmidt verlegt und im regulären Buchhandel erscheinen.

Unsere Deutschlehrerinnen Rita Basen und Nicole Kampmann leiten mit großem Engagement die Buch-AG, die sich einmal wöchentlich trifft, um das Buch entstehen zu lassen. Doch wie funktioniert das genau?

Am Anfang stand die Idee, die Stadt, die Historie. Also auch die Recherche. Die Schüler tauchten ein in alte Geschichten und historische Schauplätze. Sie nahmen zudem an Führungen teil, um besondere Details zu erfahren. Das alte Tettnang lebte vor ihren Augen auf. Ideen für den Roman konkretisierten sich.

 buch macht schule 01

 

buch macht schule 02

16. Oktober 2019: 1. Workshop

Die Geschichte erhält einen Rahmen: In einem ersten eintägigen Workshop, geleitet von der Autorin Carola Kupfer, entsteht das Handlungsgerüst. Dieses stellt sicher, dass trotz der verschiedenen Autoren alles einen roten Faden hat und keine Brüche entstehen. Der Workshop ersetzt jedoch nicht die Kommunikation der Autoren, die immer zu zweit an einem Kapitel schreiben. Gerade dieses Sprechen über den Schreibprozess, das Schreiben und Überarbeiten, der Austausch mit den anderen SchülerInnen macht dieses Projekt so arbeits- und erlebnisintensiv. Und zu etwas ganz Besonderem!

buch macht schule 03

 buch macht schule 04

buch macht schule 05

4. Dezember 2019: 2. Workshop

Die große Frage für heute lautete: Wie vermarktet man ein Buch?

Frau Kupfer gab hierzu nicht nur Informationen, sondern plante mit den SchülerInnen gemeinsam eine Pressekonferenz, auf der das Buch der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Sie wird am 05. März 2020 im Bacchussaal des Neuen Schlosses Tettnang stattfinden.

MontisFortis führt bis dahin eine exklusive Vorbestellungsaktion zum Vorzugspreis von 10 Euro für das MGTT durch und wird kräftig die Werbetrommel in den Klassen rühren. Eltern, Lehrer und Schüler können sich schon jetzt ein Exemplar sichern!

Und um ganz "up-to-date" zu sein, wurden sogar eine Instagram- (@ein.letzter.schatten) und eine Facebook-Seite erstellt, wo immer die neusten Nachrichten publiziert werden sollen, zum Beispiel die Daten, an denen die Lesungen im Frühjahr stattfinden sollen.

Elisabeth Gobareff: „Natürlich dürfen wir nicht vergessen, eine Pressemappe mit all den nötigen Informationen für die Reporter zu erstellen. Aber das Highlight war sicherlich der Besuch von RegioTV!“

Nach dem aufregenden Auftritt im Fernsehen warten die jungen Autoren nun gespannt auf die letzten Anmerkungen von Frau Kupfer zu ihren Texten.

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Tettnang und dem Stadtarchiv Tettnang durchgeführt. Die fachkundige Beratung von Herrn Dr. Schneider ist für die Schüler und Lehrer eine große Stütze. Frau Maier organisiert und stellt wertvolle Kontakte her. Über diese wertschätzende, wertvolle Unterstützung und das ausgeprägte Interesse von Bürgermeister Bruno Walter sind wir dankbar.

Januar 2020

Es ist geschafft! Der Roman ist geschrieben und befindet sich nun im Druck. Wie es sich wohl anfühlen wird, ihn in den Händen zu halten?

Unsere Sponsoren

Besonders bedanken möchten wir uns natürlich bei unseren Sponsoren, ohne die das Projekt „Buch macht Schule. Schule macht Buch“ nicht möglich wäre.

Stiftung Bildung und Jugend

OEW

oew

Die Bürgerstiftung Tettnang

buergerstiftung

Die Zeppelin-Stiftung und die Stadt Friedrichshafen im Rahmen der Teilnahme am „Potzblitz!“-Wettbewerb.

potzplitz

Volksbank FN-TT Logo

Das Buchprojekt wird am Freitag, den 15. Mai, auf dem Schüler-Forscher-Treffen präsentiert (14-17 Uhr, in der Zentrale von Zeppelin Systems)

Drucken

Adventbasar 2019

Auch beim diesjährigen Adventsbasar der Klassenstufen 6 herrschte wieder reges Treiben in den Gängen des Montfort Gymnasiums. Neben dem Verkauf von tollen selbstgemachten Bastelarbeiten wurde die Klassenkasse für das Ski- Schullandheim auch durch musikalische Darbietungen aufgebessert und die Besucher kulinarisch verwöhnt.

adventsbasar 2019

Drucken

Kunstexkursion

 Die Oberstufenschülerinnen und -Schüler des Leistungsfachs J1 und des Grundkurses J2 konnten bei der Exkursion ins Kunstmuseum Bregenz einen Blick hinter die Fassade werfen und originale Architekturmodelle Peter Zumthors in einem Workshop studieren. Unterrichtswissen wurde anschaulich vertieft und reale Erfahrungen zum Abiturthema: Material-Form-Raum gesammelt.1kunstex2019

2kunstex2019
3kunstex20194kunstex2019

Drucken

Frankreichaustausch Boëge 2019

Vom 17.9.-23.9.2019 fuhren 25 deutsche SchülerInnen der Klassenstufe 9 mit 2 Begleiterinnen zum Austausch nach Boёge/ Haute Savoie.

Per Fähre, Zug und Bus erreichten sie die Partnerschule, das Collège Jean Molliet, im sogen. „Vallée verte“ und die Aufregung bei der Ankunft, wie denn nun der/die Austauschpartner/in sein wird, war groß. Am Ende waren alle zufrieden und der Höhepunkt des Programms war sicherlich der Orientierungslauf auf dem Plateau Moïse mit wunderschönem Blick auf den Genfer See. Hier konnten die aus je einem/r französischen und einem/r deutschen SchülerIn bestehenden Tandems zeigen, wie hervorragend die deutsch-französische Verständigung bei der Beantwortung von Fragen zu Flora und Fauna, aber auch bei der Orientierung im Gelände funktioniert.

boege 2019 01

Zum Abschluss gab es im Collège eine Party bei Musik, Gesang und Essen (die savoyardische Spezialität „Tartiflette“). Bei dieser Party fand auch die Siegerehrung der deutsch-französischen Fotoaktion im Gebirge statt.

boege 2019 02

Nach einem kurzen Wochenende in den Gastfamilien hieß es am Montag Abschied nehmen. Das Warten auf die französischen SchülerInnen hat nun bald ein Ende, denn ihr Gegenbesuch findet vom 12.-18. November in Tettnang statt.

Nachdem 26 Schüler und Schülerinnen des MGTT bereits in der 2. Schulwoche des laufenden Schuljahres eine wunderbare Woche in Boëge erleben durften, erwarteten sie voll Freude den
französischen Gegenbesuch. Dieser fand in der zweiten Woche nach den Herbstferien statt. Nach traditioneller Ankunft an der Fähre in FN ging es gleich in die Gastfamilien – man kannte sich ja schon! Am folgenden Mittwoch und Donnerstag erkundeten die französischen Austauschschüler und –schülerinnen RV und FN. Am Freitag waren die 26 Tandems äußerst kreativ bei ihrem gemeinsamen Kunstprojekt in der Aula. Die Ergebnisse sind auf der Homepage zu bestaunen. Abschließend feierte und tanzte man ausgiebig beim „Schwäbischen Abend“. Bei Maultaschen, Spätzle und Krautkrapfen waren alle sehr zufrieden und satt. Nach einem erlebnisreichen Wochenende in den Familien, hieß es am Montagmorgen wieder an der Fähre Abschied nehmen. Voller neuer Eindrücke kehrten die Franzosen nach Boëge zurück. Merci et au revoir - à l’année prochaine au Collège Jean Molliet et au Lycée Montfort !

Drucken

Lass uns gehen…

Unter diesem Motto feierten ca. 160 SchülerInnen heute den Schuljahresabschlussgottesdienst. Die SchülerInnen hatten sich Gedanken gemacht zum Lied von Revolverheld „Lass uns gehen“ und interpretierten dieses.

gottesdienst sj abschluss 19

Alle hatten die Möglichkeit das Schuljahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Herzlichen Dank an die außergewöhnlichen Sängerinnen unter der Leitung von Herrn Hillebrand sowie an alle mitwirkenden SchülerInnen des MGTT.

Prickelnde Ferien! Dan/Sib

Drucken

Abiball 2019

Abiturientinnen und Abiturienten des MGTT feiern den bestandenen Schulabschluss

Notendurchschnitt liegt über dem Landesschnitt

Tettnang (cah) – Am vergangenen Freitag hieß es für den diesjährigen Abiturjahrgang des Montfort-Gymnasiums wieder „es ist vollbracht“. Nach zwölfjähriger Schullaufbahn bekamen die Schülerinnen und Schüler im feierlichen Rahmen des GZH in Friedrichshafen von Schulleiter Thomas Straub ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Im Lauf des Abends klirrten die Gläser unzählige Male, um auf die Absolventinnen und Absolventen anzustoßen. Zwar schrammte die Stufe knapp am selbstgesetzten Motto „Abi 1,9 – das letzte Einserabi“ vorbei, die Leistung des Jahrgangs kann sich aber sehen lassen. Straub freute sich in seiner Begrüßungsrede über den Gesamtschnitt von 2,18, der über dem Durchschnitt der Baden-Württemberger Gymnasien liegt. Nun endet, so Straub, nach langen acht Jahren der Lebensabschnitt „Schule“. Getreu dem Liedtext von Nena „Zukunft wird aus Mut gemacht“, rief Straub die Schülerinnen und Schüler zu Mut, Haltung und Verantwortung bei der Gestaltung ihres Lebens und dem Schutz unseres Planeten auf. Die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Lebensweg seien durch das bestandene Abitur gesetzt. Nun liege es an den Neuabiturienten sich eine eigene Meinung zu bilden und kritische Fragen zu stellen. Für die Schülerschar wünsche er sich, dass sie alles als Chance begreifen können und zufrieden sein werden auf ihrem Lebensweg.

Die Stufensprecher Franziska Hein und Felix Schraff blickten in ihrer Rede dankbar auf die gemeinsame Schulzeit zurück. „Verweile doch, Du bist so schön“, sagte Goethes Faust und selbiges wünschten sich auch die Abiturientinnen und Abiturienten in manchen Momenten der letzten acht Jahre. Felix Schraff betonte, sie können stolz auf sich sein, nun die jungen Erwachsenen zu sein, die man als Fünftklässler noch bewundert hatte.

Sonderpreise über Sonderpreise für herausragende Leistungen

Nach der Zeugnisvergabe folgte die Überreichung zahlreicher Sonderpreise für besondere schulische Leistungen und soziales Engagement. Allen voran wurden Laura Michelberger, Erik Reitz und Dennis König als Jahrgangsbeste mit einem Preis der Stadt Tettnang und der Glemser-Stiftung geehrt. Für besondere Leistungen im Fach Physik erhielten Anaïs Rasch, Dennis König, David Opferkuch und Tim Heckenberger den Preis der Deutschen physikalischen Gesellschaft. Der Schöffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch ging an Laura Michelberger. Die deutsche Mathematiker-Vereinigung ehrte Dennis König und Lorena Sibold. Als Jahrgansbester im Fach Chemie wurde Jeremias Baur ausgezeichnet. Den Ferry-Porsche-Preis für sehr gute Noten in Mathematik und Physik erhielt Anaïs Rasch. Südwest Metall verlieh einen Preis an Jane Zoll für ihr Engagement im Fach Wirtschaft.

Lob und Auszeichnungen wurden ebenso sprachbegabten Schülerinnen vergeben. So wurde Hannah Stehle für ihre Leistungen im Fach Französisch ausgezeichnet. Die Ehrung im Fach Englisch wurde Laura Michelberger zuteil. Franziska Wieder wurde von der Fachschaft Spanisch belohnt. Den Otto-Dix-Preis für hervorragende Leistungen im Fach bildende Kunst bekam Daniela Schuschugov. Auch soziales Engagement wurde belohnt. So erhielten Larissa Herter, Amelie Kiefer, Laura Kreßner, Nils Mohr und Lennart Schmidt eine Ehrung für ihre Verdienste in der SMV. Franziska Hein wurde darüber hinaus für ihre Arbeit in der Schulentwicklungsgruppe ausgezeichnet. Mit dem Bischof-Sproll-Preis der katholischen Kirche wurde Laura Michelberger ausgezeichnet. Die evangelische Kirche verlieh den Paul-Schempp-Preis an Anaïs Rasch. Zudem nominierte die Schulleitung Jane Zoll, Laura Michelberger und Anaïs Rasch für eine Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes. An alle Abiturientinnen und Abiturienten, die einen sehr guten Schulabschluss ablegten und ein Studium in den MINT-Fächern oder in der Rechtswissenschaft anstreben, wurde das Stipendium der e-fellows-Gruppe verliehen. Die Preisträger in diesem Jahr waren Laura Michelberger, Erik Reitz, Stefania Olteanu, David Opferkuch, Carina Hurst, Jane Zoll, Leonard Marianek, Katharina Wurster, Tim Heckenberger, Manuel Kreft, Leonie Steinhauser, Lorena Sibold, Alexander Müller, Hannah Vallaster, Lena Franzen und Franziska Hein.

Natürlich bestand der Abend nicht ausschließlich aus Zeugnisvergabe und Ehrungen. Gleich zu Beginn konnte bei einem langsamen Walzer das Tanzbein geschwungen werden. Während eines Quiz mussten Lehrer und SchülerInnen ihr Wissen über die Abschlussstufe unter Beweis stellen. Filme aus den Leistungskursen und Diashows der Studienfahrten gaben den Familien und Freunden einen Einblick in die letzten zwei Jahre des Schullebens. Auch zum Abschluss wurde es musikalisch, als die Abiturientinnen und Abiturienten gemeinsam „Macarena“ hinein in ihren neuen Lebensabschnitt tanzten.

Drucken

Ferienplan für das Schuljahr 2020/2021

Den Ferienplan mit den beweglichen Ferientagen und den A-/B-Wochen für das Schuljahr 2020/2021 bekommen Sie hier: ferienplan-2021.pdf

Drucken

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Am Freitag, den 22.11., fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in der Aula statt. Die besten LeserInnen der verschiedenen Lerngruppen traten hierbei gegeneinander an.
Es gingen ins Rennen: Sarah Reisch, Bilal Karajkovic, Hanna Jäger, Dziellza Zekolli, Elisa Goldmann

vorlesewett2019 12

 Zuvor hatten sie ihre KlassenkameradInnen von ihrem Können im Klassenentscheid überzeugt. Insofern saßen hier von vorneherein schon Sieger, wie die spritzige Moderatorin, Frau Prospero, vor der spannenden Verleihung noch einmal betonte.
In der ersten Runde trugen die TeilnehmerInnen eine selbst gewählte Textstelle vor. Die Jury bewertete die Lesetechnik, die Betonung und die Textauswahl. Neben den Deutschlehrerinnen Frau Kläger, Frau Rosner, Frau Reimers und Frau Sans saßen Lirak Avdiu und Daniel Zodel aus der 11. Klasse in der Jury. Gebannt hörten die Mitschüler zu.
In der zweiten Runde erhöhte sich die Schwierigkeit: Die Schüler mussten nun einen fremden Text vorlesen. Aber auch hier konnten sie ihr Können unter Beweis stellen, weswegen es der Jury nicht leicht viel, eine Entscheidung zu treffen. Wir gratulieren:

1. Platz: Bilal Karajkovic
2. Platz: Dziellza Zekolli
3. Platz: Sarah Reisch

Bilal ist damit eine Runde weiter und wird unsere Schule im Kreisentscheid vertreten. Wir drücken ihm hierfür die Daumen!
N. Reimers

 

 

Drucken

Bin im Garten

bin im garten 2019 01

Anfang Oktober konnten die Klassen 7c und 9d Maltechnik an „echten Kunstwerken“ studieren.

bin im garten 2019 02

Der Besuch der Ausstellung „Bin im Garten“ in der Städtischen Galerie in Tettnang gab den Schülerinnen und Schülern Anregungen und klärte viele Fragen des eigenen malerischen Vorgehens. Viel besser als aus Büchern, lässt sich dies doch am Original „ablesen“!

bin im garten 2019 03

Drucken

Wallisaustausch 2019

"Dieses Jahr war es nur eine kleine Gruppe, die sich in den letzten beiden Wochen der Sommerferien auf den Weg ins französischsprachige Wallis (Schweiz) aufmachte, aber für diese Schülerinnen und Schüler hat es sich wieder gelohnt: 14 Tage in der Fremdsprache - ob mit dem Austauschpartner und dessen Familie, beim Sport oder in der dortigen Schule - zeigen Wirkung. Beim Abschied parlierten alle fleißig auf Französisch und sind so bestens fürs kommende Schuljahr gerüstet.

wallis austausch 2019
Aber nicht nur die Sprache, auch die doch etwas andere Kultur und Schule, die Schweizer Bergwelt und natürlich die netten Menschen und ihre Gastfreundschaft werden den Tettnangern noch lange in Erinnerung bleiben. Zwei Jungen haben schon den nächsten Austausch verabredet. "

Merci viiellmols.

Drucken

Kooperationsprojekt Graffiti am Bauwagen

Die Graffiti am Bauwagen der Schulsozialarbeit und des Jugendhauses wurde gestern mit einem kleinen Festakt auf dem Realschulpausenhof eingeweiht.

kooppro graffiti am bauw 2019

Herr Stohr begrüßte dabei auch die externen Gäste Herrn Bentele und Frau Chlinin (ifm), die das Projekt finanziert haben. Die Werke der Schülerinnen und Schüler wurden als sichtbares Zeichen schulartenübergreifenden Kooperierens gewürdigt. Freudig und stolz nahmen die Schülerinnen und Schüler den von Herrn Bentele (ifm) überreichten Scheck über 500€ zur Anschaffung von Spielgeräten für den Manzenbergcampus entgegen.

 

 

Drucken

Traumnote 1,0 gleich dreimal erreicht

Das Abitur 2019 ist geschafft: 102 Abiturientinnen und Abiturienten des Montfort-Gymnasiums in Tettnang freuen sich über ihre bestandene Prüfung. Die besten Ergebnisse erzielten: Laura Michelberger (1,0), Erik Reitz (1,0) und Dennis König (1,0). Sie werden hierfür den Preis der Stadt Tettnang erhalten. Auch der Notendurchschnitt von 2,19 kann sich mehr als sehen lassen. Acht Jahre Lernen auf hohem Niveau zahlen sich nun aus. Wir gratulieren herzlich!

Am Freitag, den 19.07., wurden die Zeugnisse nebst zahlreichen Preisen und Stipendien feierlich beim Abiball von Schulleiter Thomas Straub verliehen. Es wird ein Abend voller Emotionen werden. Hier ist die Liste der Hauptpersonen:
Tettnang: Arnold, Niklas; Basic, Mirco; Bauer, Anna; Bayer, Lea-Isabell; Biemel, Niklas; Biller, Tizian; Bücheler, Jonas; Bücheler, Marco; Carpesio, Luca; Clemente, Luisa; Deiß, Leonard; Dorner, Linda; Duensing, Leon; Folz, Marvin; Franzen, Lena; Friedrich, Tim; Frisch, Jakob; Gasper, Felix; Gieschke, Carolin; Gregacevic, Natalia; Haga, Sandra; Heckenberger, Tim; Hegele, Jonas; Heilig, Annika; Heim, Lena; Hoher, Jule; Holdschuer, Lea; Hörmann, Len; Koslowski, Luisa; Kramer, Samy; Kreft, Manuel; Langer, Alina; Lebioda, Florian; Marianek, Leonard; Metzler, Darius; Michelberger, Laura; Mohr, Nils; Nerz, Maximilian; Nollert, Simon; Olteanu, Stefania; Pfeiffer, Corina; Rasch, Anais; Ritter, Quentin; Rommelspacher, Katarina; Schäfer, Lukas; Schmid, Maximilian; Sibold, Lorena; Siemens, Jan; Sprenger, Nick; Stehle, Hannah; Vass, Lea; von Dewitz, Lotta; Wechner, Aileen; Widmann, Emil; Wieder, Franziska; Wizgall, Frieder; Wortmann, Jerome; Zick, Alexandra; Zodel, Marita; Zoll, Jane; Neukirch: Baur, Jeremias; Härle, Gregor; Müller, Alexander; Reitz, Erik; Meckenbeuren: Amann, Marie; Dunger, Felix; Heitele, Sina; Hurst, Carina; Keckeisen, Yannick; König, Samuel; Lippemeyer, Nick; Lupp, Mathias; Opferkuch, David; Schmidt, Elisa; Schmidt, Lennart; Schöllhorn, Lorena; Treyer, Sara; Vallaster, Hannah; Wurster, Katharina; Eriskirch: Kesenheimer, Moritz; Kreßner, Laura; Müller, Carina; Rieger, Tim; Schraff, Felix; Sidorenko, Andrey;Tanrisever, Mertcan; Langenargen: Bohlken, Niklas; Ernst, Maximilian; Geßler, Leon; Hauser, Samira; Herter, Larissa; Kiefer, Amelie; Zell, Melissa; Kressbronn: Drogja, Sarah; Erath, Selina; Hein, Franziska; Oelfken, Roman; Schuschugov, Daniela; Steinhauser, Leonie; Trautwein, Leopold; Wasserburg: König, Dennis; Friedrichshafen: Ondrouschek, Felix.

Drucken

Weitere Beiträge ...

Anmeldung

Ein Teil unserer Angebote

Mittagsbetreuung

Mo.-Do.

Die Mittagsbetreuung findet täglich von 11:45 Uhr bis 14 Uhr statt.

Robotics

über 70

Über 70 Schülerinnen und Schüler arbeiten
jede Woche in unserer Robotics-AG.

Mensa ganz nah

3 €

Hier gibt es täglich Mittagessen zum günstigen Preis.

Hausaufgabenbetreuung

0 €

Täglich HAB. Das ist fast wie Nachhilfe ~ vollkommen kostenfrei!

Musik

für Alle

Unterstufenchor / Chor / Orcherster / Kammerorchester / BigBand / Elch

Für SchülerInnen

PCs & Drucker

In Bibliothek und Internetcenter stehen insgesamt 28 frei zugängliche PCs.

Die neue Schulhomepage

  • Im Frühjahr 2014 haben wir diese Schulhomepage,
    von Grund auf neu gestaltet.

    ...
  • Die neue Schulhomepage haben wir erheblich übersichtlicher
    und moderner gestaltet als die Vorgängerversion.

    So empfinden wir das, mailen Sie uns Ihre Meinung dazu: sekretariat@mgtt.de
  • Diese ermöglichen uns neue features,
    die früher unmöglich waren.

    HTML5, CSS3, JavaScript usw...
  • ... bedeutet, dass die Homepage mit (fast) allen Geräten
    jeglicher Bildschirmgröße kompatibel ist.

    oder wenigstens "sein sollte" ~ darum oben das "(fast :o)"

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542 / 93 24 30
Fax: 07542 / 93 24 56
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.